Wunderlich F 850 »SuMo« - Supermoto-Umbau

Professionell, formal stimmig und vor allem fahrfertig entwickelt. Wunderlich stellt sein SuperMoto-Konzept „SuMo“ als weiteres Konzeptbike vor

Soso. SuMo. Also ein Ringer! Kalt! Aber ein Sportler? Heiß! Sehr heiß! Also dann doch ein Ringer? Nein, nicht doch! Im Ernst: die Wunderlich SuMo ist natürlich kein Ringer, sondern ein SuperMoto. Genannt SuMo. Genauer gesagt sogar eine Hyper-Moto. So bezeichnet man eine SuperMoto mit mehr als 600 Kubik. Zylinderzahl? Egal! Mehr geht nicht! Alles klar?

before
after

Man braucht sie nur anzuschauen, sie ist drahtig, durchtrainiert und gespannt, wieselflink. Schon im Stand. Waffenscheinpflichtig! Wehe, wenn die 95 Pferde von der Leine gelassen und anfangen auf dem extra großen Kettenrad zu galoppieren und wild um die Ecken wetzen. Ihre Wurzeln, die in einer F 850 GS liegen, sind freilich für den Kenner gerade noch erkennbar. Wunderlich macht aus dem vielseitigen Trakehner einen galoppierenden, temperamentvollen Araber! Die Wunderlich SuMo ist also ein Vollblut!

Stilistisch ist sie sofort als Supermoto zu erkennen. Beeinflusst durch erste Entwicklungen in den USA, haben junge Franzosen diese Gattung geschaffen. Damals in den 1980ern, als sie aus braven Enduros oder Crossern wildes Gerät fürs urbane Umfeld zauberten. Sie waren unmittelbar an ihren kleineren und breiteren Felgen erkennbar, die nicht mehr mit groben Pneus, sondern mit Slicks beschlagen waren. Passend dazu, Schutzbleche, gescheite Bremsen und Fahrwerke. Man kombinierte die Vorteile der leichten Offroader mit denen handlicher „Motos“ und machte sie damit tauglich für die Stadt. 
Was die verschworene Szene auf die Räder stellte wurde zum Trend. Heute gibt es SuperMoto Liebhaber in der ganzen Welt. Kenner, die die Merkmale dieser reinrassigen, ohne Kompromisse aufgebauten Maschinen und deren Leistungsfähigkeit auf unterschiedlichstem Geläuf schätzen!

Sie tummeln sich in den einschlägigen Rennserien, die bis heute von den AMA-Rennserien aus den USA beeinflusst sind, bei denen Flat- und Dirttrack kombiniert wurden. Echte SuMo-Rennstrecken kombinieren Asphalt-, Kies- und bucklige Pisten. Dort sieht man die Fahrer driftend mit ihren Geräten um die Ecken gehen.

Längst ist dieser Sport also in der ganzen Welt angekommen und fasziniert zahlreiche Enthusiasten. 

Wir bei Wunderlich lieben und leben Motorrad und so war klar, dass wir früher oder später eine Wunderlich Interpretation einer SuMo entwickeln und vorstellen würden. Erst recht, da unser französischer Designer Nicolas Petit es sich nicht nehmen ließ, die Gestaltung zu übernehmen. Er ist selbst ein Kind der 80er! 

2018 stellen wir sie auf die Parade und unserem WunderBob an die Seite. Zwei scheinbar gegensätzliche Konzepte, die jedoch die ganze Bandbreite unserer vielfältigen technischen und stilistischen Kompetenz veranschaulichen. Konzept Bikes, die faszinieren, die mit Wunderlich Premium Komponenten plug and play aufgebaut werden können, die zulassungsfähig sind und Mumm haben!

Enge Zusammenarbeit mit den Profis von Alpina Raggi

Bei der Entwicklung der SuMo hat Wunderlich eng mit Profis des renommierten italienischen Felgenherstellers Alpina Raggi S.P.A. aus Lomagna zusammengearbeitet. Die Wunderlich SuMo ist deshalb mit der neuesten Generation schlauchloser Felgen ausgestattet, die Alpina Raggi als Weltneuheit zeitgleich auf der EICMA präsentiert. Die geschmiedeten STS 2-Felgen zeichnen sich durch hervorragenden Rundlauf, ein doppeltes O-Ring-System zum luftdichten Abdichten der Speichen sowie einem herausragenden Verhältnis von Steifigkeit zu Gewicht, aus.  Alpina Raggi-Bereichsleiter Giuseppe Cappellotto ließ es sich nicht nehmen, die neueste Felgengeneration im Rahmen der Präsentation der Wunderlich Sumo, vorzustellen.  



Ein erstes Video über unseren Wunderlich F 850 »SuMo« gibt es natürlich auch schon:



Die Wunderlich SuMo haben wir wie folgt ausgestattet:

» Hier gelangen Sie in den Shop mit allen verfügbaren Anbauteilen für die SuMo

  • 2156-102 Wunderlich Achsschutzpads »DOUBLE SHOCK« vorne
  • 42159-002 Wunderlich Achsschutzpads »DOUBLE SHOCK« hinten
  • 35834-002 Wunderlich Rahmenschutzpads
  • 25910-201 Wunderlich Fußrastenanlage »ERGO«
  • 26282-001 Wunderlich Schalthebel »CLEVER LEVER«
  • 27070-302 Wunderlich Bremsflüssikeitsbehälterdeckel
  • 21083-002 Wunderlich Cockpitblendschutz
  • 25854-002 Wasserkühlerschutz, auch passend für die F 750/850 GS
  • Wunderlich Windschild »FLOWJET«
  • Wunderlich Sitzbank „SuMo“, die höher und schmaler baut
  • Wunderlich Heckumbau bestehend aus dem oberen Heckabschluss, passendem Unterteil und integriertem Kennzeichenhalter 
  • Wunderlich Motordeckelprotektoren rechts und links, aus Kunststoff mit Silikonformeinlage, auch passend für die F 750/850 GS
  • Integrierter Wunderlich Motorschutz aus Aluminium, auch passend für die F 750/850 GS
  • Wunderlich Suspension-Fahrwerk in der maximalen Ausbaustufe mit Gabel-Cartridge (voll einstellbar) und ESA-Federbein, abgestimmt aufs 17“ Fahrwerk
  • Adaptierte Gabelschutzprotektoren
  • Piekfeine Alpina Raggi Kreuzspeichen Felgen STS 2, schlauchlos, vorne 3,5“x17“ und 5,5“x17“
  • Reifen Metzeler Racetec K1:  vo. 120/70/17, hi. 180/55/17
  • Lenker Magura X-Line MX2
  • Großes Kettenrad
  • Stahlflexbremsleitungen
Telefon: +49 2642 97980
Die neue WUNDERLICH APP
Die neue WUNDERLICH APP
Schließen