Mission D'Agadir

Dirk Thelen erfolgreich bei der Enduro D'Agadir

Beim BMW Motorrad Zubehörspezialisten Wunderlich gibt es einen absoluten Spezialisten für anspruchsvolle Rallyes und Enduro-Veranstaltungen. Die Sinziger verlassen sich dann auf Ihren Werksfahrer Dirk Thelen, den sympathischen, besonnenen, mehrfachen deutschen Enduro-Meister aus der Eifel! Er ist stets eine sichere Bank für knifflige, anspruchsvolle Offroad-Aufgaben.

So auch in diesem Jahr: Nach 2011 (auf BMW F 800 GS), 2012 als Sieger (auf BMW G 450 X) und 2013 (auf BMW R 1200 GS LC) stand für Wunderlich vom 6. bis 9. März 2018 erneut die Teilnahme zusammen mit Dirk an der Enduro d'Agadir an.

Unterdessen wollte BMW Motorrad die auf der EICMA 2017 viel beachtete und nun kurz vor dem Marktstart stehende sportliche Reiseenduro F 850 GS einem ultimativen Härtetest unterziehen.

Impressionen

Beide Unternehmen haben daraufhin eine spannende Initiative gestartet.

BMW Motorrad stellte eine brandneue BMW F 850 GS für die „Agadir“, und Wunderlich nahm die Nennung Dirk Thelens als Fahrer der Enduro d'Agadir vor, nachdem er die Maschine im Vorfeld bei Wunderlich sorgfältig vorbereitet hat.

Dazu Dirk: „Wir fahren mit der neuen BMW F 850 GS eine langstreckentauglich ausgelegte Reiseenduro in einem Feld wilder Sport-Enduros. Unsere Maschine wiegt knapp 230 kg bei 95 PS Motorleistung. Die Konkurrenz fährt mit 120 kg leichten Maschinen, die zwischen 40 und 55 PS Leistung haben. Der Reiz, die „Agadir“ zu fahren, liegt darin, zu zeigen, dass man sich mit einer BMW Reiseenduro in einem gleichermaßen herausfordernden Gelände wie Sportfeld misst und absolut konkurrenzfähig ist.“

Die Enduro d'Agadir startete am 6. März 2018 und führte in vier Tagesetappen zwischen 174 und 239 km Länge in Form eines Triangels zwischen Agadir, der marokkanischen Hafenstadt, dem südöstlich gelegenen Tafraoute und Tiznit. Start und Ziel ist das am Atlantik gelegene Agadir. Das südöstlich gelegene Tafraoute liegt auf ca. 1000 m im Antiatlas, einer gleichermaßen kargen wie beeindruckenden Felslandschaft rotschimmernden Granits. Von hier führte die Route nach Westen, über Tiznit am Fuße des Antiatlasgebirges gelegen. Zurück ging es in nördlicher Richtung nach Agadir.

Dirk Thelen bei der Enduro d'Agadir auf YouTube

Telefon: +49 2642 97980
Die neue WUNDERLICH APP
Die neue WUNDERLICH APP
Schließen