Pikes Peak International Hillclimb – bald geht es los!

25. Mai 2018

Wir stehen in den Startlöchern. Wie schon berichtet, gehen wir am 24. Juni 2018 erneut beim legendären Bergrennen nahe Colorado Springs an den Start. Mit zwei brandheißen Wunderlich S 1000 R werden Thilo Günther und Lucy Glöckner über 156 schwindelerregende Kurven den 4302 Meter hohen Pikes Peak hinauf jagen. Unser Ziel ist klar: Wir werden um den Sieg fahren!

Alle Infos zum Rennen werden wir brandaktuell über unsere Social Media-Kanäle und unsere Seite www.wunderlich-motorsport.de veröffentlichen, einen Online-Stream des „Race to the Clouds“ und viele weitere Infos über den Pikes Peak International Hillclimb gibt es im Internet unter www.ppihc.org

Viel Spaß und Spannung beim Gucken und Staunen!

7. Februar 2018

Großartige Nachricht aus den USA für Wunderlich MOTORSPORT powered by ProKASRO: Unlängst ist die gleichermaßen begehrte wie handverlesene Zulassung für die 2018er Auflage des Pikes Peak International Hillclimb bei Frank Hoffmann, dem Geschäftsführer der Wunderlich GmbH, eingetroffen. Damit starten die Sinziger am 24. Juni 2018 erneut beim legendären Bergrennen nahe Colorado Springs und sie befinden sich damit in guter Gesellschaft mit hochkarätigen, internationalen Renn- und Werksteams.

Im vergangenen Jahr war Thilo Günther für Wunderlich Motorsport auf einer akribisch vorbereiteten R 1200 R LC angetreten und hat sich auf Anhieb unter den Top-10 platziert und damit für viel Aufmerksamkeit bei Kunden, Sponsoren und bei BMW Motorrad gesorgt. „2017, das war unser Probelauf. Einmal ist keinmal, 2018 wollen wir mehr, wir wollen es wissen! Mit der Unterstützung des in der Langstrecken-WM aktiven ProKASRO-Renn-Teams um Uwe Reinhardt, werden wir mit zwei kompetitiv aufgebauten S 1000 R antreten und um den Sieg fahren!“, so Frank Hoffmann. „Dafür haben wir zwei heiße, erfolgversprechende Eisen im Feuer: Neben Deutschlands bekanntestem Roadracer Thilo Günther wird Lucy Glöckner, eine der schnellsten Frauen der Welt und bekannt u.a. aus IDM, Reinoldus Cup und der aktuellen Langstrecken-WM, die zweite Rennmaschine pilotieren.“ Die Leistungsprüfstände laufen bereits auf Hochtouren!