Unternehmergeist in der Region - für die Region

Unternehmerfrühstück der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Grafschaft

Die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Grafschaft veranstaltet jährlich ein Unternehmerfrühstück, das regelmäßig großen Zuspruch findet. Es dient dazu, eine Plattform des offenen Austauschs zu schaffen, die Unternehmen der Region zu vernetzen und ins Gespräch zu bringen. Es stellt damit eine gute Basis dar, sich zu aktuellen Ideen, Konzepten und Projekten auszutauschen und dort wo es möglich ist, die unternehmerischen Kompetenzen und Kräfte zu bündeln. Dies stärkt die Unternehmen, dies stärkt jedoch ganz besonders die Gemeinde Grafschaft und die Region darüber hinaus, gerade in Zeiten, in de-nen sich mittelständische Unternehmen den globalen Herausforderungen nicht nur stellen, sondern sich auch international erfolgreich behaupten und durchsetzen. Die Namen der Unternehmen, die die Gemeinde Grafschaft in den letzten Jahren ansiedeln konnte spricht für sich, sie spricht für ein kluges, erfolgreiches Konzept, dass man hier konsequent umsetzt.


Achim Juchem, Bürgermeister der Gemeinde Grafschaft und Chef der Wirtschaftsförderung hatte am 12. November 2019 zum diesjährigen Unternehmerfrühstück geladen. Mit der Wunderlich GmbH konnte er einen Gastgeber gewinnen, der quasi dem Idealtypus des unabhängigen, international erfolgreichen Mittelständlers mit Unternehmergeist entspricht. Die Spezialisten für hochwertiges BMW Motorradzubehör haben unlängst ihre neue Unternehmenszentrale im Innovationspark Rheinland bezogen.


Nach der Begrüßung durch Achim Juchem, richtete Frank Hoffmann, der Geschäftsführer der Wunderlich GmbH, seine Grußworte an das Auditorium. Im Anschluss folgte der Hauptvortrag. Dr. Bernd Greulich, der Leiter der IHK Bezirksstelle Bad Neuenahr-Ahrweiler, sprach zu den 80 Gästen. Er stellte „AWstark!“ (www.awstark.de), eine Marketingkampagne, die von der Kreiswirtschaftsförderung, der IHK und der Kreishandwerkerschaft Ahrweiler gemeinsam getragen wird, vor. Die Initiative hat die Stärkung der Attraktivität der Region als Wohn- und Wirtschaftsstandort zum Ziel. Sie nimmt die Ansiedlung von Unternehmen in den Fokus, genauso wie die Attraktivität des Kreises Ahrweiler als Lebensmittelpunkt und setzt damit für Arbeitnehmer und Absolventen positive Anreize, die dem demographisch bedingten Fachkräftemangel entgegenwirken. Sie stellt damit eine für den Kreis bedeutsame strategische Kampagne dar.


Die Veranstaltung zeigte deutlich, dass die gemeinsame positive Bündelung der in die Zukunft gerichteten Kräfte, die gleichermaßen im Interesse der Region, der Unternehmen und der institutionellen Initiativen liegt, hervorragend funktioniert und deutlich sichtbare Wirkung entfaltet.


Im Anschluss an den Vortrag Dr. Greulichs ließ es sich Frank Hoffmann nicht nehmen, den Gästen der Veranstaltung Wunderlich als hochmodernes und fortschrittliches Unternehmen im Rahmen einer Führung von der Entwicklung bis zum fertigen Produkt „Made in Germany“ vorzustellen.

 

Kontakt:
Wunderlich GmbH
Arno Gabel
Leitung Marketing und Kommunikation
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.:     +49 (0) 2641 30 82-700
E-Mail: [email protected]


Susanne Keuler
Stellvertr. Leitung Marketing und Kommunikation
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.:     +49 (0) 2641 30 82-701
E-Mail: [email protected]


Joseph-von-Fraunhofer-Str. 6 – 8
D-53501 Grafschaft-Ringen

 

Phone: +49 (0) 26 41 30 82 0
The new WUNDERLICH APP
The new WUNDERLICH APP
Close