Von Zapfen und Stäbchen – Lichtwahrnehmung.

Wieviel Lumen haben MICROFLOOTER und ATON?

Wir werden häufiger gefragt, welchen Lumen Wert unsere Zusatzscheinwerfer MICROFLOOTER und ATON haben. Das ist im Grunde eine gute Frage, allerdings liefert die Antwort nur die halbe Wahrheit, denn der reine Lumen-Wert »beleuchtet« nur einen Aspekt.

Neben dem reinen Wert der vom Leuchtmittel ausgestrahlten Lichtströmung, die in Lumen angegeben wird, gibt es einen weiteren gleichgewichtigen Aspekt, den wir berücksichtigen müssen: Die Sensibilität des menschlichen Auges für die Wahrnehmung des Lichts, die im Rahmen der Wahrnehmungsphysiologie untersucht und erforscht wird.

Die Lichtwahrnehmung

Die sogenannte Photorezeption des Lichts, also die Fähigkeit Licht mit dem menschlichen Auge wahrzunehmen, ist auf das Lichtspektrum von 380 nm (violettes Licht) bis 640 nm (rotes Licht) begrenzt. Unterhalb von 380 nm schließen sich der Bereich des ultravioletten (UV) Lichts und oberhalb von 640 nm der des infraroten (IR) Lichts an. Diese Bereiche UV und IR sind für uns nicht sicht- und wahrnehmbar. Wir sind im wahrsten Sinne blind für diese Wellenlängen, weil uns die Rezeptoren dafür fehlen. Das Spektrum reicht damit von blauem, als kalt empfundenen, bis zu rotem, als warm empfundenen Licht.
Ferner unterscheidet man das Tag-, Nacht- und Dämmerungssehen, für das unterschiedliche Rezeptoren zuständig sind: Die sogenannten Zapfen der Netzhaut sind fürs Tagsehen und die lichtempfindlicheren Stäbchen fürs Nachtsehen zuständig. In der Dämmerung sind beide, Zapfen und Stäbchen, für die Lichtwahrnehmung zuständig.

Die Stäbchen, die für das Nachtsehen zuständig sind, sind nicht nur lichtempfindlicher, sie haben auch eine höhere Empfindlichkeit für den blauen, kalten also den kurzwelligen Anteil des Lichts. Deshalb nehmen wir beispielsweise Mondlicht oft bläulich wahr.

Das Fazit aus dieser Erkenntnis ist, dass es bei der Konzeption eines Zusatzscheinwerfers für die Nacht Sinn ergibt, eher kurzwelliges, blaues, kaltes Licht zu emittieren, um die Wahrnehmung des menschlichen Auges spürbar zu unterstützen.

Fazit

Damit schließt sich der Kreis: Selbstverständlich ist ein hoher Lumen Wert stets zu bevorzugen. Es lohnt sich jedoch in jedem Fall die wahrnehmungsphysiologischen Erkenntnisse des Sehens zu berücksichtigen und das emittierte Lichtspektrum danach auszulegen. Im Falle von MICROFLOOTER und ATON strahlen wir deshalb kurzwelliges, blaues Licht aus, die das kontrastreiche Sehen bei Nacht unterstützen.
Übrigens liegt der Wert der Lichtströmung unserer Zusatzscheinwerfer MICROFLOOTER und ATON im Bereich von etwa 1000 lm (Lumen).

 

Phone: +34 900 802474
La nueva APP Wunderlich
La nueva APP Wunderlich
Cerrar