Das Ergonomiedreieck.

Als Ergonomiedreieck beschreibt der Ergonom die Mensch-­Maschine-Schnittstellen beim Motorrad. Die Schnittstellen sind offensichtlich, es sind die Stellen, an denen der Mensch mit der Maschine, seinem Motorrad, unmittelbaren körperlichen Kontakt hat. Dies sind der Lenker, die Sitzbank und die Fußrasten.

Ziel der Ergonomie am Motorrad ist es, Einrichtungen zu schaffen, deren optimal räumliche Anordnung ein entspanntes und ermüdungsfreies Fahren erlauben.

Wir bei Wunderlich beschäftigen uns seit über zwei Jahrzehnten mit der Verbesserung der Ergonomie von BMW Motorrädern. Um ein Motorrad individuell anzupassen, bieten sich drei Grundkomponenten an.
 

Basiskomponenten der Motorrad-Ergonomie

Wer sein Motorrad mit Hinblick auf die Ergonomie grundsätzlich anpassen möchte, dem empfehlen wir, drei Komponenten ins Auge zu fassen:

  • Unsere Sitzbänke
  • Unsere Lenkererhöhungen
  • Unsere Fußrastenanlagen
Telefon: +49 (0) 26 41 30 82 0
Die neue Wunderlich-App!
Die neue Wunderlich-App!
Schließen