Erich Wunderlich.

Wunderlich. Die Marke. Philosophie und Haltung.

 

Erich Wunderlich ist der Spezialist für hochwertiges BMW-Motorradzubehör. Das war jedoch nicht immer so. Erich Wunderlich wurde 1963 in Brasilien geboren und kam im Alter von fünf Jahren nach Deutschland. 1985 beginnt seine Erfolgsgeschichte mit dem technischen Verbessern der seinerzeit sehr erfolgreichen Yamaha Motorräder SR und XT 500. Die von ihm in der heimischen Garage entwickelte Optimierung der Ölversorgung des Ventiltriebs des in großen Stückzahlen produzierten Yamaha-Einzylindermotors, die er bald serienmäßig vorkonfektioniert als Bausatz angeboten hat, begründen den geschäftlichen Erfolg von Erich Wunderlich, der nebenbei sein BWL-Studium absolvierte.

Mit dem Erscheinen der BMW R 100 GS, die quasi die XT 500 als Reiseenduro in Deutschland ablöste, richtete er sein Unternehmen zwischen 1989 und 1994 grundlegend neu aus. Seit her entwickelt und fertigt die Wunderlich GmbH ausschließlich hochwertiges BMW-Motorradzubehör. Das heute international ausgerichtete, renommierte, mittelständische Unternehmen ist beständig gewachsen, der erste Katalog hatte 8 Seiten mit knapp einhundert gelisteten Produkten. Heute umfasst das stets wachsende Produktportfolio über 3.800 Komponenten, die wir in fünf Katalogen auf fast 2.500 Seiten vorstellen. Das Unternehmen beschäftigt über 95 Mitarbeiter und bildet in verschiedenen Abteilungen junge Menschen aus.

Neben Erich Wunderlich als geschäftsführendem Gesellschafter, lenkt seit 2014 Frank Hoffmann als zweiter Geschäftsführer die Geschicke des Unternehmens. Die Nachfolge des Unternehmensgründers tritt indessen Felix Wunderlich, der Sohn von Erich Wunderlich an, der als Prokurist und Leiter des Produktmanagements und der Entwicklung bereits bestens in das Unternehmen integriert ist.

Erich Wunderlich: »In unserem Unternehmen sind von der Entwicklungsabteilung, dem Produktmanagement, über den Einkauf, Materialwirtschaft, Produktion, Qualitätsabteilung, Vertrieb, Kundendienst, Logistik, Marketing bis zum Ladenlokal alle Abteilungen mit kurzen Wegen eng vernetzt. Das Prinzip der kurzen Wege hat sich mehr als bewährt. Unsere Organisationsstruktur ist damit schlank und effizient. Ein weiterer Erfolgsfaktor sind unsere Mitarbeiter, die praktisch ausnahmslos die Leidenschaft und Freude am Motorradfahren mit unseren anspruchsvollen Kunden teilen, sodass sie ein hohes Maß an Identifikation mit dem Unternehmen und den eigenen Produkten ausprägen. Das spüren unsere Kunden und dies schafft Vertrauen.«

»Die Leidenschaft, Begeisterung und die Freude unserer Mitarbeiter sind für das Unternehmen ein eminent wichtiger Faktor und ein Grund, in unseren verschiedenen Abteilungen junge Menschen in unterschiedlichen Berufen auszubilden!“, ergänzt Frank Hoffmann, „Darüber hinaus betreuen wir regelmäßig Praktikanten und Bachelor- oder Masterarbeiten.«

»Unser Erfolg gründet sich auf unserer technologischen Innovationskraft, unserer Kreativität, unserem Qualitätsstandard, auf unserer Kundenorientierung und auf unserer internationalen Ausrichtung. Es entspricht dennoch unserer Haltung, bodenständig zu sein und zu bleiben. Uns geht Nachhaltigkeit vor einem schnellen Euro. Wir glauben an den Wert dessen, was wir tun und an das, was wir produzieren. Der zufriedene, langfristig verbundene Kunde ist uns wichtiger als schneller Umsatz« fügt Erich Wunderlich hinzu, »Wunderlich wächst überdurchschnittlich und wir sind in der Phase, in der wir unser Engagement international strategisch ausbauen. Doch über den wirtschaftlichen Erfolg – oder besser flankierend dazu – ist Wunderlich zu einer Marke gereift, die international hohe Anerkennung genießt.«

Frank Hoffmann führt dazu weiter aus: »Im Zuge der zunehmenden internationalen Ausrichtung unserer Aktivitäten wurden wir häufiger mit der Frage konfrontiert: »Was macht Euch eigentlich aus?« Wir haben im Unternehmen eine lange, organisch gewachsene, stillschweigende Haltung zu unseren Produkten, zur Qualität und nicht zuletzt zu unseren Kunden entwickelt. Sie beschreibt den Kern unserer Marke, unsere Philosophie und unsere Haltung. Die Werte, die uns antreiben, sind von Beginn an durch unsere Konzentration auf BMW-Motorräder und die damit entwickelte, ausgeprägte Kompetenz gekennzeichnet. Die Basis für unsere innovativen hochwertigen Wunderlich Komponenten liegt somit in unserem über die Jahre erarbeiteten spezifischen Know-how. Know-how, das wir stetig weiterentwickelt haben und das in jedem unserer Produkte steckt«, erläutert Frank Hoffmann, »unser Leitmotiv »Anständige Komponenten für Ihre BMW.« bildet mit der handwerklichen Fertigung, unserem Qualitätsbegriff und unsere Verantwortung für Nachhaltigkeit die wesentlichen drei Säulen, die uns leiten. Dabei kann ich für uns sagen, dass wir unserer Verantwortung für Mensch und Natur neben unserem technologisch-innovativen Anspruch seit etwa drei Jahren mit unserer Nachhaltigkeitsinitiative »Wunderlich BLAU« eine zunehmende Beachtung beimessen. Diese Engagements können energetische oder ressourcenschonende Maßnahmen, effizientere Fertigungs- und Logistikabläufe, aber auch soziale Engagements sein. All dies beschreibt die Marke Wunderlich.«

Die Wunderlich GmbH

  • Gründung 1985 von Erich Wunderlich
  • Seit 1993/94 Konzentration auf die Entwicklung von hoch­wertigen Komponenten ausschließlich für BMW-Motorräder
  • 2004 Bezug der Wunderlich Unternehmenszentrale in Sinzig
  • 2019 Umzug in den Innovationspark Rheinland in Grafschaft-Ringen
  • Sparten
    • Wunderlich
    • BOXER-SPIRIT
    • Wunderlich MOTORSPORT    
  • Über 95 hochqualifizierte Mitarbeiter
  • 3.800 Produkte und Komponenten
  • 25.000 Lagerpositionen

Die Wunderlich Unternehmenszentrale

  • 5.000 m2 Fläche
  • Innovative, nachhaltige Gebäudetechnik
  • 2020 erfolgte die zweite Stufe des Ausbaus der Photovoltaikanlage auf 1.300 m2
  • Architektonische Besonderheit:
  • Der freitragende, kubische Verwaltungstrakt

Als internationale Marke sind wir ausgesprochen offen für Neues. Die Innovationsfreude findet deshalb auch in der Architektur unserer Unternehmenszentrale im Innovationspark Rheinland ihren Ausdruck und sie findet sich in der technischen Gebäudeausführung wieder. Der „fliegende Wunderlich Performance Scrambler“ deutete dies als Höhepunkt der Grundsteinlegung bereits an. Er ist heute im Entree der großzügigen Ausstellungshalle als Blickfang unter Glas zu bewundern.

Felix Wunderlich, Prokurist und Chef von Produktmanagement und Entwicklung bei Wunderlich: »Uns lag daran, mit den sinngemäß gleichen Standards und Maßstäben an die Aufgabe heran- zugehen, die wir auch bei unseren Produkten und Komponenten anlegen. Unser Verständnis für Qualität, Funktionalität, Design und Innovation sollten sich im Gebäude abbilden. Ich denke, dies ist uns gelungen. Unsere Photovoltaikanlage produziert beispiels- weise drei- bis viermal so viel Strom, wie wir selbst brauchen. Die überschüssige Energie wird ins Netz eingespeist. Unsere Heizsysteme sind jeweils raumnutzungsspezifisch konzipiert, mit Flächenheizungen in Decke oder Boden. Wir setzen eine hochmoderne effiziente Wärmepumpenanlage ein, sodass unsere Unternehmenszentrale im Verbund mit dem aufwendigen Wärmedämmsystem dem KfW-Standard 55 entspricht und damit energetisch hocheffizient ausgeführt ist. Unserer Initiative für Nachhaltigkeit und Umweltschutz haben wir bei Wunderlich einen Namen gegeben:

Wunderlich BLAU. Sie steht für unsere Sensibilität, für unsere Verantwortung gegenüber Mensch und Natur. Sie leitet uns in der Produktentwicklung und sie war auch die Grundlage unserer Planungen für unsere neue Unternehmenszentrale. Dazu passt, dass wir, wo immer es möglich ist, stets auf heimische Handwerksunternehmen zurückgegriffen haben.«

Damit sind die Voraussetzungen für die zukünftigen Innovationen und das weitere Wachstum der Wunderlich GmbH geschaffen worden.

Telefon: +49 (0) 26 41 30 82 0
Die neue Wunderlich-App!
Die neue Wunderlich-App!
Schließen