Gran Turismo: Wunderlich BMW R 1250 RS

Wie, RS steht nicht für RennSport? Nein, dafür stand es nie. Schon seit der Einführung der Ur-RS 1976 steht es eher für ReiseSport oder fürs Sporttouring. Das ist auch die Domäne der aktuellen RS. Wenn sie ein Auto wäre, würde man sie als GT, als Gran Turismo bezeichnen, mit der man lange Strecken schnell und komfortabel zurücklegen kann. Genug der Kürzel. Die R 1250 RS weist motorseitig all die feinen Zutaten der Shiftcam-Boxermodelle auf, bei der die Einlassnockenwelle mit zwei Nockenprofilen aufwarten kann: Eins fürs drehmomentbetonte bei niedrigen, moderaten Drehzahlen und ein Nockenprofil, wenn Leistung gefragt ist. Das macht sie ungemein drehmomentstark, souverän und elastisch.

After image
Before image
After image
Before image
After image
Before image

Warum macht man das? Weil der großartige Motor einfach Freude bereitet und gleichzeitig die Effizienz steigert. Im Fahrbetrieb spürt man das Umschalten der Nockenwelle nicht. Das ist Technologie, die Freude macht: In der Stadt, auf der Landstraße und auf der langen Reise, beim zügigen Reisen, genauso wie beim gelassenen Ritt über Land.

Ähnlich wie Ihre „nackte“ Schwester R 1250 R wurde das Design moderat weiterentwickelt. Das ist am ehesten an der Front mit dem neuen Voll-Led-Scheinwerfer erkennbar.

Weitere Informationen im Online Shop. Bleiben Sie dran!

Zu den Produkten

Die Wunderlich Kernkompetenzen


Jetzt informieren

Der Motorschutzbügel »SPORT«

In Weiß oder Schwarz ist die neueste Motorschutzbügel-Kreation von Wunderlich erhältlich: Der Motorschutzbügel »SPORT«, der den gleichen Gestaltungs- und Konstruktionskriterien aller Motorschutzbügel von Wunderlich folgt und sich damit ins Design der neuen R 1250 RS besonders integriert. Um dem sportlichen Einsatz gerecht zu werden, ist er gewichtsoptimiert aus 16 mm Präzisionsstahlrohr, das pulverbeschichtetet wird, gefertigt.

Unsere Empfehlungen

299,00 €